Cancer

Nach dem letzten Herzensshooting, nun eine Sache die mir auch sehr wichtig ist.

Zusammen mit Jessica haben wir nach Menschen gesucht die Krebs haben oder auch hatten. Es haben sich mehr Menschen gemeldet als ich gedacht hätte und ich kann ganz klar sagen, auch wenn manche wieder abgesprungen sind (Manche wollten lieber doch keine Bilder, andere konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht), waren das 2 Tage an denen ich Abends absolut geflashed zu Hause auf meinem Balkon saß. Besonders am 2. Tag, denn ich war so fassungslos was für starke, tolle, lebensfrohe Mädels ich kennenlernen durfte. Menschen die nicht aufgeben, die immer weiter kämpfen auch wenn das Umfeld sich teilweise weggedreht hat. Hier nochmal für alle Menschen die das lesen:

KREBS IST NICHT ANSTECKEND!!

Dreht euch nicht weg, denn eure Freunde, eure Familie auf die ihr euch so lange Zeit verlassen durftet brauchen euch jetzt! Vielleicht nicht zum reden aber möglicherweise für ein kleines Restbestehen von Normalität, trotz Gewichtsverlust, fehlender Haare oder sogar Brustentfernung sind diese Menschen dennoch Menschen die ihr kennt und die euch eigentlich wichtig sind. Vielleicht gibt es Menschen, die Angst haben das Ganze zu nah an sich ranzulassen, Angst haben diejenigen, die erkrankt sind am Ende zu verlieren... Aber geteiltes Leid ist halbes Leid, oder wie sagt man? Als mein Vater an Krebs erkrankt ist, konnte auch ich nicht darüber reden, ich musste erstmal mit der Situation klarkommen, konnte die ganzen Fragen nicht ertragen. Aber irgendwann kam der Punkt an dem ich die Nähe anderer bestimmer Menschen zulassen konnte und ab diesem Moment war ich nicht mehr so alleine, ich konnte mit anderen sprechen (ausserhalb meiner Familie), mit jemandem der nicht so nah dran war.

Mein damals 7 Jahre alter Sohn hat seinem Opi ein Bild gemalt, Superhelden im Kampf gegen das Krebsmonster... Um ihm Kraft zu geben, um zu zeigen hey kämpfe verdammt nochmal weiter!!!

Im Nachhinein sind vielleicht sogar nicht nur die Chemo, Bestrahlung usw Superhelden, sondern auch die Menschen die kämpfen, ob sie nun am Ende gewinnen oder verlieren.

Also ihr Lieben ihr seit meine persönlichen Superhelden. Ich weiß nicht ob wir uns jemals wieder über den Weg laufen, auch wenn ich das hoffe, aber mir habt ihr unvergessliche Momente gegeben.

Es leben die Superhelden!!

Perfekt-Unperfekt Shooting

Hier ist es endlich, das Ergebnis unseres Perfekt-Unperfekt Shootings

Es war super interessant sich mal Gedanken darüber zu machen was einen eigentlich ausmacht... Ich behaupte, dass tatsächlich alle in ihrem Umkreis gefragt haben, was einen überhaupt ausmacht und was man für Macken hat...


Die eine liebt ihren Jumpsuit und bunte Socken, trinkt lieber Bier statt Sekt, eine andere trägt total gern Mützen , hört unheimlich gern Musik, besonders wenn sie genervt ist.

Red Bull und Nasenspray ist typisch für eine andere, Highheels tragen wir übrigens alle nicht gern

Aber Tee und Kaffee ist total wichtig... Das Handys kaum noch wegzudenken sind kennen wir glaube ich alle... Und Eileen ist total tollpatschig

Einige werden mit Reiten ganz groß in Verbindung gebracht, die eine schminkt sich überhaupt nicht, die andere zeichnet dies aus.
Ich finde es super cool, dass ihr mitgemacht habt, eure Eigenarten, Macken, Vorlieben mit mir zu teilen und dass wir mega viel Spaß zusammen hatten. Ich selbst bin echt ins grübeln geraten, wer bin ich, was macht mich aus, manche Sachen sind mir sofort eingefallen, Wollsocken, Sneakers... andere Dinge wurden mir quasi vor den Kopf geknallt


Wir Mädels zweifeln total oft an uns selbst und es wird uns von der Gesellschaft auch gern noch geholfen. Man fühlt sich oft nicht wohl in seiner Haut. Akzeptanz ist da nen ganz großes Wort, " Wie du trägst nur Sneakers??? Du trinkst keinen Sekt/Hugo??? usw." JA ist halt so


Wir haben andere Dinge die uns ausmachen nobody is perfekt

Aber wir sind verdammt nah dran !!!